ÜBER UNS

Das Leben eines ­Menschen und besonders das seiner Familie, kann sich von einer Sekunde zur anderen radikal verändern. Das Schädel-Hirn-Trauma, vor allem die schwere Hirnverletzung, die auch andere Ursachen haben kann, stellt eine der größten persönlichen Katastrophen dar, die uns widerfahren kann.

Menschen in einem Folgezustand nach einer erworbenen komplexen Hirnschädigung stellen Pflegende und Betreuende vor eine besondere Herausforderung. Nicht selten werden Familien zerrissen und sogar Freunde wenden sich ab, aus Ohnmacht und Überforderung.

Genau hier setzt die Arbeit unseres Vereins SHT-Lobby an. Als einziger in Oberösterreich tätiger Verein für diese Zielgruppe, in Zusammenarbeit mit der Selbsthilfegruppe, leisten wir sowohl unpolitisch als auch rasch und professionell Hilfe.

  • wir hören zu, entwirren, recherchieren, informieren, vernetzen …
  • wir sehen uns zuständig für alle Belange der Zielgruppe und leisten Beratung, auch mobil
  • wir erarbeiten gemeinsam Ziele, erstellen individuelle Hilfspläne, suchen Partner zur Umsetzung und stimmen die Leistungen ab
  • wir unterstützen die Selbsthilfegruppe in der Programmerstellung und beim Versand
  • wir organisieren regelmäßig Angehörigentreffen und führen diese mit fachlicher Begleitung durch

Die Fach- und Beratungsstelle des Vereins SHT-Lobby ist eine wichtige Anlaufstelle für Betroffene und Angehörige geworden, um mit den sich stellenden Problemen umzugehen und nicht alleine damit zu sein. Darüber hinaus wird sie auch von Personen und Einrichtungen aus dem Gesundheits- und Sozialbereich zu Fragestellungen zur Zielgruppe gerne genutzt. Die verständliche Überforderung vieler Betroffener oder ihrer Angehörigen, führte uns in den letzten Jahren zum Aufbau unseres einzigartigen Angebotes mit Case Management Funktion, das wir Ihnen in der Beilage kurz vorstellen.

Für alle diese Leistungen benötigen wir natürlich Geld. Die bestehenden Finanzquellen stehen uns für das Jahr 2011 nicht mehr im bisherigen Ausmaß zur Verfügung. Wir sind daher von einem Fehlbetrag von € 60.000,-- betroffen, um den derzeit laufenden Betrieb aufrecht erhalten zu können. Gleichzeitig steigen die Anfragen laufend, sodass die Fach- und Beratungsstelle dringend erweitert werden sollte, um Betroffenen und Angehörigen im erforderlichen Ausmaß helfen zu können.

Aus diesem Grund ersuchen wir Sie um Ihre Unterstützung – ob Einzel- oder Großspenden, jeder Cent hilft weiter. Größere Beträge ermöglichen allerdings Kontinuität und Sicherheit, die wir den Betroffenen in ihrer unsicheren Situation zu vermitteln versuchen.
Gerne möchten wir Ihnen unser Leistungsangebot und die Möglichkeiten einer Unterstützung vorstellen und freuen uns auf Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

 

  • Menschen nach einer erworbenen Hirnschädigung und deren Angehörigen in ihrer äußerst schwierigen Situation zur Seite zu stehen.
  • Für diese Personen eine Anlaufstelle zu sein, wo alle ihre Fragen, Sorgen und Ängste gehört und verstanden werden.
  • Information, Beratung und Unterstützung über den gesamten Krankheitsverlauf,von der Akutversorgung bis zur beruflichen und sozialen Rehabilitation,unbürokratisch zugänglich zu machen.
  • Alle mit der Patientengruppe arbeitenden Personen und Stellen, einschließlich der Angehörigen, miteinander zu vernetzen. Für eine gute Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung.
  • Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen haben eine Lobby für ihre Anliegen. 

Im CM wird mit und für die betroffene Person der Rehabilitationsprozess geplant, umgesetzt, koordiniert und in Bezug auf die Zielerreichung überprüft.

 

Der Case Manager wird von der betroffenen Person beauftragt, entsprechend der Zielsetzung mit allen Stellen und Personen die erforderlichen Maßnahmen zu organisieren und zu begleiten.

 

Der Rehabilitationsprozess läuft kontinuierlich ab und ist unabhängig vom jeweiligen Leistungserbringer auf die Zielsetzung der betroffenen Person ausgerichtet. Leistungen werden den individuellen und sich laufend verändernden Anforderungen angepasst. Alle involvierten Personen und Stellen sind über aktuelle Entwicklungen informiert. Im CM wird Individualisierung und Wirtschaftlichkeit miteinander vereint.

Bahnhofplatz 3

4600 Wels
Tel.Nr.: +43 7242/9396-1260
Fax.Nr.: +43 7242/9396-1266
E-Mail: beratung@sht-lobby.at

 

Christa Hausjell

Sekretariat
E-Mail: beratung@sht-lobby.at

 

Bürozeiten:

MO, DI, DO: 09:00 - 12:30 Uhr
MI: 13:00 - 16:00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Netzwerk Gehirn OÖ (vormals Verein SHT-Lobby)
Interessensvertretung v. Menschen m. erworbenen Hirnschädigungen u. deren Angehörige

http://sht-lobby.messeplatz.at

Bahnhofplatz 3 » A-4600 Wels
T.: +43 7242 93961260 » F.: +43 7242 93961266

Letzte Änderung: 19.05.2018

(L:21/K:1000584) / lc:1031 / cp:1252 | © superweb.at/v17